Abschiede

Trauer am Arbeitsplatz

So sieht’s heute bei Ihnen aus:
Meistens haben die Mitarbeiter verinnerlicht,
dass sie Gefühle nicht im Arbeitsalltag
zeigen sollten.

Das ist besonders schwierig, wenn es um Wandel, Abschiede, Trennungen, Krisen geht. Es gibt die schleichende Missstimmung… aber auch den Schock! Fassungslosigkeit, Trauer am Arbeitsplatz, Ängste erfassen Jeden im Betrieb. Lähmung macht sich breit….

Es passiert ständig:
Eine Abteilung wird aufgelöst, ein Standort verlagert, eine Firma liquidiert. Eine Produktlinie wird eingestellt. Eine Dienstleistung wird nicht mehr gebraucht. Ein Projekt endet vorzeitig. Vorstand, Geschäftsführung sind abgelöst. Jemand ist von heute auf morgen nicht mehr da. Jemand verstirbt. Ein Mitarbeiter hat einen Verlust in seinem privaten Umfeld erlitten.

All dies kann Trauerreaktionen hervorrufen, die es zu verarbeiten gilt. In der Praxis geschieht meistens wenig oder nichts. Die Mitarbeiter werden mit ihren Gefühlen allein gelassen, müssen sehen, wie sie zurechtkommen.

Abschiedsarbeit
Was können Sie hier tun?

Abschiedsprozesse
Alle Abschieds-, Trennungs- und Verlustvorgänge im Arbeitsleben – das abrupte Projektende, die Trennung vom Mitarbeiter, der Todesfall – gehen mit ähnlichen Problemen einher und stellen Sie als Führungsperson vor die gleichen Herausforderungen. Daher wird es Zeit, sich als Führungskraft mit der Entwicklung einer Trennungskultur in Ihrem Betrieb oder Unternehmen zu befassen. Lernen Sie, abschiedliche Prozesse aktiv und bewusst zu gestalten!

Die Steuerung der Trennungsprozesse wird als Trennungsmanagement bezeichnet. Sie entwickeln in Ihrem Betrieb verantwortliche, planbare, strukturierte Maßnahmen zur Bewältigung und möglichst positiven Verarbeitung dieser belastenden Vorgänge.

Im Todesfall
Trauer am Arbeitsplatz zuzulassen, offen mit dem Verlust umzugehen, auch wenn man vermeintlich Schwäche zeigt, wäre eine Alternative zur stummen Ignoranz, mit der Trauerfällen im Berufsalltag häufig begegnet wird.“ (Fritz Roth 2011)

Wie für jeden Menschen sind auch für Führungspersonen Trauervorgänge schwer zu handhaben. Gerade in solchen schwierigen Situationen zeigen Sie Ihre Führungsstärke.

Da müssen Sie durch…

So könnte es werden bei Ihnen

Eine bewusst gelebte und von Ihnen belebte Trennungskultur spiegelt für die Mitarbeiter die tatsächlich gelebten Unternehmenswerte. Dann bleiben auch bei unpopulären Maßnahmen Vertrauen und Loyalität der Mitarbeiter erhalten.

Trennungen und Veränderungen gehen mit möglichst wenig Verletzungen der Persönlichkeit aller Beteiligten einher. Emotionen werden gesehen und gewürdigt.

Wichtige Unterstützung
Emotionale Folgen von Veränderungen durch Trennungen werden von den Zurückbleibenden, den „Überlebenden“, gut verarbeitet. Verunsicherungen und Lähmungen lösen sich auf, verwandeln sich in Offenheit. Es stabilisiert sich ein Wir-Gefühl der Betroffenen. Die Erfahrung gemeinsam – und unterstützt durch Sie, die Führung – eine schwierige Situation gemeistert zu haben, stärkt die Identifikation mit dem Arbeitsplatz.

Hilfe im Todesfall
Bei einem Todesfall wird Mitarbeitern und Führungskräften mit den Erkenntnissen professioneller Trauerbegleitung begegnet. Es besteht der angemessene Raum für die notwendige Trauerarbeit aller Betroffenen.

Gefühl & Gewinn hat sich gelohnt für Sie…

Unser Beitrag für Sie: Trauerbegleitung.

Wir unterstützen Sie bei der Entwicklung und dem Aufbau einer Trennungskultur im Unternehmen.

Trauer kostet
Wir vermitteln Ihnen, dass Tod und Trauer keinesfalls nur eine private, sondern auch eine betriebswirtschaftliche und ökonomische Dimension haben: was Trauer bedeutet und wie das berufliche Umfeld dazu beitragen kann, den Zeitraum der Beeinträchtigung der Mitarbeiter zu verkürzen.

Manchmal erleben die Mitarbeiter Trauergefühle, die bisher nicht aufgefangen werden – nicht nur in Todesfällen. Auch bei Betriebs- oder Abteilungsstillegungen, oder wenn der Chef plötzlich abgelöst wird, wären Trauerarbeit und Trauerunterstützung im Betrieb von Nöten. Hier können wir mit Formen professioneller Trauerbegleitung eine Unterstützung für Führungskräfte sein, die mit dieser schwierigen, ungewohnten Aufgabe sonst alleine dastehen.

Wir unterstützen Sie bei jeder Form der Kommunikation im Trennungs- oder Trauerfall. Wir bieten Hilfe beim Wording an oder etablieren mit Ihnen gemeinsam betriebliche Rituale, die der Bewältigung der schwierigen Situationen dienen.

Unser erster Schritt …

Sie haben in Ihrem Betrieb mit Emotionen zu tun – Ärger, Streit, schlechte Stimmung… Es läuft nicht rund, zu viele Gefühle, Spannungen im Raum …

Trauerbegleitung